Viertelfinale 2016


Spiel 1 am 15.03.2016 in Berlin: Der amtierende Meister hatte sich also recht früh aus dem Rennen für die laufende Saison verabschiedet?
Tja, jetzt ist Berlin dran. Nicht gerade um die Ecke und Auswärtsspiele am Dienstag schaut man doch gezwungenermassen in der Kneipe statt im Stadion...

Geht gleich los...



UWE?


Hmmh, der in der Mitte kommt mir bekannt vor? War der nicht aus dem Agnesviertel? Naja, jetzt ist er offensichtlich bei den Anderen, hat son fiesen weissen Fleck am Anzug, in Berlin gibts wohl auch Tauben...






Der Gesamtverlauf des Spiels war aber nun gar nicht mal so übel. Auswärts zum Auftakt mal eben ein 0:3, das kann so weiter gehen...

Sieg!



Ja.....


Die Zuschauer sind sehr zufrieden, während im TV im Hintergrund ein Akteur sorgenvoll in die Zukunft blickt...






Spiel 4 am 22.03.2016 in Köln: Der eigene Einstieg ins Live-Viertelfinale muss gut geplant werden. Mit ein paar Unterstützern lässt sich das aber gut umsetzen...

Starter



Stimmung


Die Veranstaltung ist gut besucht und die Stimmung bestens. Wir könnten also anfangen...






Leider war für Boucher nach kurzer Zeit Playoffende. Besinnungslos und stark blutend liegt er nach einem üblen Foul von Jurcina auf dem Eis. Zwei Spiele Sperre für den Delinquenten, da gab es schon für "Böses Gucken zum Schiri" mehr...

Sehr unfair!



TOOOORRRRR


Aber glücklicherweise gibt es ja noch andere Strafen! Dieses hier ist die dritte ihrer Art im zweiten Drittel und mangels ebensolcher Erfolge der Bärchen eine brauchbare Führung...






Da steht sogar Sharky Kopf!

Sharky



Klopperei


Berlin wollte nun seinerseits auch mal punkten. Das hat aber nicht mal beim Austausch von Zärtlichkeiten funktioniert...






Die Belohnung für die Rüpeleien fiel dann wohl doch ein wenig anders aus, als die Bärchen das erwartet haben? Folgerichtig gab es noch ein vierte Aufmerksamkerit für den unbeliebten Gast....

Haste nun davon!



Prost


Der abschliessende Test, ob der Durst noch für einen Schlummertrunk ausreicht, verlief erfolgreich!






Spiel 6 am 26.03.2016 in Köln: Wir haben Ostersamstag. Spielbeginn 17.30 Uhr. Hatten wir das nicht schon mal? Ja, richtig, 2008 gegen Mannheim. Spielende 0.21 Uhram Ostersonntag. Da sollte man vorher eine klitzekleine Stärkung einnehmen...

Kleiner Imbiss vorab




Das Fernsehen ist heute auch wieder da. Hier wird gerade dem geneigten Zuschauer erklärt, dass Köln sowieso viel schlechter ist und warum doch Berlin so gut ist. Vor Spiel 7 fällt sogar der Spruch, dass das heute erzielte 5:1 ja eigentlich gar kein 5:1 war? Lesen und verstehen ist mancherorts schwierig...






Ignoriert man das Gelaber und schaut einfach mal das Spiel, dann ist manchen der ständige Torjubel auch einfach zu laut...

Gehörschutz



Ein Gruss an die Hauptstadt


Auch von den lieben Gästen wird eine Transferleistung erwartet, um die dargereichten etwas unvollständigen Grüsse zu verstehen...






Und nachdem die Bärchen tatsächlich mal ein ganz gutes Drittel gespielt haben und immer wieder an Wesslau scheiterten, schlägt einer zu, von dem man es am wenigsten erwartet hätte, genial...

Ankert!!!



Patsch Patsch


Danach wurden die Bärchen etwas unleidig. Hier befindet sich Alex Weiss gerade bei einer nachhaltigen Disziplinarmassnahme...






Das neue Tuch zur Unterstreichung der Freude über erfolgreiche Aktivitäten rund um das gegnerische Tor kommt gar nicht mehr zur Ruhe...

TOOR...



Sieht gut aus!


Immerhin haben doch heute eine Menge Leute einen interessanten Samstagnachmittag und es sieht auch nicht nach Verlängerung(en) aus...






Die lokalen Sicherheitskräfte sind noch etwas schüchtern, aber werden zunehmend an der positiven Grundstimmung beteiligt...



Da fällt er


Nach ein paar weiteren Scharmützeln einigt man sich auf ein 5:1 und freut sich auf ein baldiges Wiedersehen in Berlin...






Das anschliessende Länderspiel von der Randsportart "Fussball" gegen England fing eigentlich auch ganz gut an. Man führt 2:0. Dann noch 2:3 zu verlieren schafft auch nicht jeder...

Absacker



Spiel 7


Spiel 7 am 28.03.2016 in Berlin: Neues Spiel, neues Bier beim Public Hockeywatching! Was haben die Unken bei der Moderation lauthals verkündet: Wer in dieser Serie in einem Spiel 1:0 führt, der gewinnt das Spiel auch?






OK, das wäre für mich so weit in Ordnung, können wir gerne so handhaben...

Jaaaa....



SIEG!


Nach einer 0:3 Führung und einem nicht ganz optimalen zweiten Drittel 2:3 gewonnen. Da dauert die Saison doch wohl viel länger, als manche gedacht haben?






Tja, irgendwie dauert die Saison auch länger, als die Arena gedacht hat? Ein paar Herrschaften, die mit ihren Händen den Bällchen hinterher laufen, sind dadurch mächtig sauer....

Oh Mann...





Zurück

Zurück
Drück mich!
Official Homepage...

Official
Homepage