Playoffs 2007
Viertelfinale 2007

gegen Ingolstadt


1. Spiel am 16.03.2007:

Ärgerlich aber wahr, einige Fans müssen auch an einem Playoff-Freitag noch Berufstätigkeiten nachgehen! Bleibt nur der Liveticker, aber das Ergebnis hört sich vielversprechend an...
Live-Ticker


Junghaie im Halbfinale
So ist man Samstag wenigstens ausgeruht, um mal zu sehen, was der DNL-Nachwuchs so treibt?! Finaleinzug hiess es, und dort wurden dann die Adlerchen hingerichtet, sehr schön...



2. Spiel am 18.03.2007:

Das Sonntagsspiel startet traditionell mit einem kleinen Imbiss im Weissen Holunder.
Frühstück


Dunkel wars
Die Nacht bricht an in der Kölnarena! Naja, zumindest drinnen...


Unser Freund Jimmy Waite ist heute wieder da! Heute mal ein Spiel auf dem Eis beenden oder wieder in allen Nachrichtensendern landen, das ist hier die Frage?
Psycho am Pfosten


TTOOOOORRRRR
Nein, heute hat er sich entschlossen mal ein Match durchzuspielen. Wir waren uns aber nicht ganz sicher, ob ihm das auch wirklich Spass gemacht hat?



Jedenfalls waren die haimischen Fans so fair, ihm für seinen selbstlosen Einsatz zu danken und auch weiterhin alles Gute zu wünschen.
Winke Winke


Wir ziehen den Bayern die Lederhosen aus!
In der Pause trifft man dann die andere Fraktion an der Franzibar. Nun gut, etwas komisch gekleidet aber gut gelaunt und man sieht sich bestimmt in Ingolstadt wieder...



Nun ja, an der Franzibar hatten die Ingolstädter auch deutlich mehr Spass als drinnen beim Spiel, denn da waren die schwarzen deutlich überlegen!
4:1


Blendet das!
Was ist das denn? Immer noch hell draussen? Dann können wir leider noch nicht heim fahren...



Auf den Erfolg noch eine Kleinigkeit essen im Reissdorf am Griechenmarkt? Kann jedenfalls nichts schaden!
Häppchen


Taufe
Nach dem Imbiss erfolgt die Maskottchentaufe. Der Kleine hat sich heute extra ein frisches Kleid angezogen...



3. Spiel am 20.03.2007:

Schon der morgendliche Blick aus dem Hotelzimmer auf das wunderschöne München Neu-Perlach wärmt einem das Herz. Man kann es eigentlich gar nicht erwarten, bis man hier von einem Ingolstädter abgeholt wird...
Schön hier!


Ticket


Böse böse!
Man hätte fast meinen können, dass die Ingolstädter ein wenig sauer auf ihr Team waren? Aber vielleicht war das mit dem Pussy-Hockey auch nett gemeint, immerhin in Rosa geschrieben, eigentlich hätten sie mit Wattebäuschchen werfen müssen...



Trotz Dienstag hatten sich wieder einige aus Köln auf den Weg gemacht. Aber es wäre noch Platz gewesen...
Da sin mer dabei...


Ein Inkatempel?
Im Arenchen wurde derweil irgendein Sonnengott beschworen? Ist uns egal, aber komische Farben sehen wir da...



Der Start war durchaus wie erhofft. Ein frühes Tor in der dritten Minute und ein weiteres in der 17. Minute machen Spass, Jimmy hat wieder alles gegeben...
TOOOOORRRR!


Bruch in der Saturnarena
Zwischenzeitlich hatte sich das Ingolstädter Bandenglas als nicht besonders stabil erwiesen und die Drittelpause konnte verfrüht angegangen werden.



Und was geschah dann? Nachdem Schiedsrichter Aumüller die Hälfte der Partie recht ordentlich geleitet hatte, kam der herbe Rückschlag bei den Bemühungen ein erstligatauglicher Schiri zu werden. Ab dann wurde jeder Huster, allerdings nur auf einer Seite gepfiffen!
Das traurige Ergebnis


Danke Aumüller!
Was kann man in dieser Tabelle lesen? Den Unterschied in der Entfernung zwischen Ingolstadt und Ottobrunn sowie Köln und Ottobrunn!



4. Spiel am 23.03.2007:

Es ist bereits nach 19 Uhr und wo steht man immer noch rum? Der Flieger war pünktlich, aber die S-Bahn hatte keine Lust!

Und wie sieht man am Flughafen möglichst viele dumme Gesichter auf einmal? Koffer auf - Sakko rein - Trikot raus! Klappt immer...
Super Bahn!


Torlose Partie
Eile war aber eigentlich gar nicht erforderlich! Denn in der regulären Spielzeit fiel kein einziges Tor...



Hups, wer jubelt denn da plötzlich schon in der 76. Minute? Ist nochmal gutgegangen...
Es steht 3:1 in der Serie!


Schiri in Panik
Lustige Aufarbeitung des Liga-Dauerproblems im Express. Die Anmerkungen eines Krefelders dazu haben natürlich gerade noch gefehlt, wir erinnern uns an die Einteilungen vom Finale 2003 und von wem sie kamen...



5. Spiel am 25.03.2007:

Die eine Fraktion schaut in Kölner Kneipen wie hier im Piranha an der Glotze zu...
Fernsehtag


Aufstehen, es gibt Bier!
...während die ganz "Unermüdlichen" trotz Besuch des DNL-Finals am Vortag und anschliessender Feierlichkeiten doch am nächsten Morgen wieder im Bus sitzen. Oder liegen. Wie auch immer...



Spätestens wenn neue Bierkisten aus dem Kofferraum geholt werden, sind aber alle wieder da...
Sufftras


Schade eigentlich
Leider hat der Einsatz nicht den erwünschten Erfolg gebracht. Spannend bis zuletzt trotz erst hohem Rückstand. Nun gut, dann gibt es eben noch ein Spiel daheim...



6. Spiel am 27.03.2007:

Jetzt soll Spieltag 6 den erhofften Segen bringen. Die Freudenfeuer wurden schon vorab entzündet...
Wenn nicht jetzt wann dann?


DNL-Meister
Die erste Aufmerksamkeit gilt natürlich dem frisch gebackenen DNL-Meister 2007...



...dadurch waren dann doch plötzlich ne ganze Menge Leute auf dem Eis. DNL? Haben die Ingolstädter wohl noch nix von gehört?
Massenauflauf


TOOOORRRRR!!!
Es dauerte dann doch wieder fast 9 Minuten, bis unser Freund Jimmy hinter sich das Netz aufräumen durfte, aber es war ja nicht das letzte Mal...



Höchste Zeit für die Welle, es ist kein 7. Spiel wie vor zwei Jahren erforderlich und Schiri Looker (der heute sogar das Spiel gesehen hat!) konnte ohne Bewachung das Feld verlassen.
Welle


Das Übliche halt!
Zum Abschluss haben die Kollegen aus dem Süden sich nochmal auf ihre anderen (nicht vorhandenen) Qualitäten besonnen.



Da verabschiedet man sich doch nett und freut sich auf das Halbfinale.
Bye Bye my love


Interview
Aufgrund seiner bisherigen Leistungen wird gern der (Noch-)Torwart zum Interview geladen.




Zurück

Zurück
Drück mich!
Official Homepage...

Official
Homepage